Ulm /BW): Randalierer erwartet Strafanzeige für Angriff auf Polizeistreife

Einer Strafanzeige sieht ein Randalierer entgegen, der in der Nacht zum Dienstag in Ulm eine Polizeibeamtin und ihren Kollegen leicht verletzt hat.

Aus der St.-Jakob-Straße hatten die Ulmer Polizei gegen 23:40 Uhr Notrufe erreicht. Die Anrufer schilderten eine lautstarke Schlägerei, dass ein Mann in ein Haus eindringen wolle und dass vermutlich ein Auto beschädigt wurde. Als kurz darauf die erste Polizeistreife eintraf, traf sie zwei Männer an, die aggressiv auftraten und einen Dritten anschrien. Die Polizei trennte die Kontrahenten und forderte sie zur Ruhe auf.
Während sich der eine Mann beruhigte, wandte sich ein 29-Jähriger gegen die Einsatzkräfte. Um eine Eskalation des Konflikts zu verhindern, musste die Polizei den betrunkenen Wohnsitzlosen überwältigen und in Gewahrsam nehmen. Nach der Ausnüchterung und den sofort notwendigen Ermittlungen wurde der Beschuldigte, für die Polizei kein Unbekannter, am Vormittag entlassen. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte. Warum die drei Männer auf der Straße aneinander geraten waren, sollen die weiteren Ermittlungen zeigen.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.