Essen (NRW): Polizisten überwältigen renitenten Georgier

Eine Fahrzeugkontrolle an der Hafenstraße führte heute Nacht (8. Juni, 00.05 Uhr) zur Festnahme eines Mannes aus Georgien. Der 46- Jährige aus Tiflis hielt sein Fahrzeug auf der Bottroper Straße an, nachdem Polizisten ihm Haltezeichen gaben. Die Nachfrage zu seinen Ausweispapieren machte ihn augenscheinlich nervös. Als er ausstieg und sich drohend den Polizisten näherte, wurde er zu Boden gebracht. Ein hinzukommender Streifenwagen brachte den vorläufig Festgenommenen zur Wache. Warum der Fahrer so aggressiv reagierte wird nun durch das Verkehrskommissariat 22 ermittelt. Ob es die vermutlich gefälschten Kennzeichen, der im Fahrzeug aufgefundene Schmuck oder die in Griffnähe des Fahrers gefundenen Gegenstände (Knüppel, Eisenstange und Messer) waren, ist noch nicht bekannt. Die entnommene Blutprobe soll weitere Klarheit bringen, ob dem positiven Drogentest tatsächlich die Einnahme von Drogen zugrunde liegt. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann nach seiner Vernehmung wieder entlassen.

Quelle: PM der Polizei Essen vom 08.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.