Ilsfeld (BW): Nach Verkehrsunfallflucht Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte

Nachdem er mit einem vermutlich nicht versicherten Roller, ohne im Besitz einer hierfür erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein und in einem erheblich alkoholisierten Zustand gegen 20.45 Uhr am Freitag in der Nähe des Handelshofes in Ilsfeld einen parkenden Pkw gerammt hatte, ging der 24jährige Tatverdächtige aus dem südlichen Landkreis zunächst flüchtig.

Der in einem desolaten Zustand befindliche Roller wurde kurze Zeit später einige hundert Meter weiter in einem Firmengelände parkend verlassen aufgefunden. Eine Fahndung nach dem Flüchtigen führte wenig später an einem Feldweg zu Erfolg. Bereits bei seiner Festnahme beschimpfte der die Beamten des Polizeireviers Weinsberg in übelster Art und Weise. Auf der Fahrt zur Dienststelle verhielt sich der Proband zunehmend aggressiver, versuchte mittels eines Kopfstoßes einen Beamten zu treffen und setzte seine verbalen Attacken fort. Bei der Blutentnahme auf dem Polizeirevier trat er mit den Füßen um sich. Ein Beamter wurde bei den Widerstandshandlungen leicht verletzt, bei zwei Beamten wurde die Dienstkleidung verunreinigt, der Innenraum des Dienstfahrzeuges wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Quelle: PM der PD Heilbronn vom 11.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.