Nürnberg (Bayern): Ruhestörung und Polizisten attackiert

In der Nacht vom 10.06.2011 auf 11.06.2011 wurde die Polizei mehrfach zu Ruhestörungen in Nürnberg – Gostenhof gerufen. Nach einem Angriff auf einen eingesetzten Polizeibeamten mussten mehrere Personen vorläufig festgenommen werden.

Zwischen 22:15 Uhr und 01:30 Uhr gingen immer wieder Anrufe bei der Polizei über Ruhestörungen, ausgehend von einem Anwesen im Nürnberger Stadtteil Gostenhof, ein.

Polizeibeamte belehrten zunächst die dort anwesende Personengruppe und forderte die auf der Straße lärmenden Männer auf, wieder in das Gebäude zurückzukehren. Bei der neuerlichen Anfahrt wurde zunächst die Auflösung der Veranstaltung in Aussicht gestellt, die dann gegen 01:45 Uhr aufgrund des weiterhin uneinsichtigen Verhaltens durchgeführt wurde. Allen Anwesenden wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

Nachdem die Personen sich zunächst entfernten, kehrten einige von ihnen wenig später zu dem Anwesen zurück, gingen gezielt einen Polizeibeamten an und schlugen ihm ins Gesicht. Der Beamte blieb nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt.

Die Männer im Alter zwischen 17 und 25 Jahren versuchten sich im Anschluss daran, ihrer Festnahme durch Flucht zu entziehen. Aus der Menge heraus kam es in der Folge zu weiteren Stein- und Flaschenwürfen gegen Polizeibeamte sowie zu mehreren Sachbeschädigungen. Die eingesetzten Beamten wurden glücklicherweise nicht getroffen.

Im Rahmen eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten zehn Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden, die größtenteils deutlich alkoholisiert waren. Neun der zehn Beschuldigten sind in Nürnberg (im gesamten Stadtgebiet verteilt) wohnhaft, ein Mann in Oberbayern. Die Ermittlungen hinsichtlich begangener Straftaten und der Tatbeteiligung der Männer dauern an.

Quelle: PM des PP Mittelfranken vom 13.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.