Rotenburg / Wümme (Niedersachsen): Versuch, Polizeibeamten zu erschießen

Das Amtsgericht Rotenburg (Wümme) hat heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Verden Haftbefehle gegen zwei Männer aus Visselhövede erlassen. Ein 20-Jähriger soll versucht haben einen Polizeibeamten am gestrigen Abend in Visselhövede zu erschießen.

Am späten Pfingstmontagabend wollte eine Streifenwagenbesatzung der Rotenburger Polizei die Personalien von mehreren jungen Männern auf dem Marktplatz in Visselhövede feststellen. Der 20-jährige Mann griff dabei die Polizeibeamten unvermittelt körperlich an. Im Verlaufe der Auseinandersetzung bekam der Angreifer die Dienstpistole eines Polizeibeamten zu fassen und richtete die Schusswaffe auf den Kopf des Polizisten. Der so bedrohte Beamte konnte dem Angreifer die Schusswaffe aus der Hand schlagen, ihn anschließend überwältigen und vorläufig festnehmen. Während der weiteren Diensthandlungen versuchte der 29-jährige Bruder des Festgenommenen diesen aus dem polizeilichen Gewahrsam zu befreien. Er trat dabei gezielt gegen den Kopf eines Polizeibeamten. Durch weitere hinzugezogene Beamte konnten die Angriffe abgewehrt und auch dieser Verdächtige festgenommen werden.

Das Amtsgericht Rotenburg(Wümme) hat gegen den Heranwachsenden Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes und gegen dessen erwachsenen Bruder wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, der versuchten Gefangenenbefreiung und der Bedrohung erlassen. Die Beschuldigten befinden sich in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Quelle: Gemeinsame PM der PI Rotenburg / Wümme und der zuständigen StA vom 14.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.