Würzburg (Bayern): Tür einer Dienststelle zerstört

Weil er das Rotlicht einer Ampel missachtet hatte, stoppte eine Streife der Würzburger Polizei am Montagmorgen einen 22-jährigen Radfahrer in der Veitshöchheimer Straße.
Der alkoholisierte Biker gab zunächst falsche Personalien an, letztlich wurde bei ihm aber ein gültiges Ausweispapier aufgefunden. Ein von ihm benutztes schwarz-gelbes Mountainbike der Marke Cube, Typ Limited Edition, hatte er sich angeblich von einem Kumpel geliehen. Diese Version war nicht allzu glaubhaft, weshalb der junge Mann mit zur Dienststelle genommen wurde. Als er nach der Überprüfung seiner Personalien wieder entlassen wurde, ließ der Angetrunkene seine Wut an der Glastüre des Dienstgebäudes aus. Die Scheibe zerbrach. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren; für die Kosten in Höhe von etwa 500 Euro muss er ebenfalls aufkommen.

Der Eigentümer des Bikes kann sich mit einem entsprechenden Kaufnachweis bei der Polizeiinspektion Würzburg-West in der Weißenburgstraße melden.

Quelle: PM des PP Unterfranken vom 14.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.