Herne (NRW): Rabiate Dortmunderin (17) pöbelt, beleidigt und tritt zu

In den Abendstunden des gestrigen 15. Juni wurden Herner Polizeibeamte zu dem Parkplatz des Supermarktes an der Bahnhofstraße 152 gerufen. Dort pöbelten vier alkoholisierte Personen, u.a. eine Jugendliche, gegen 20.45 Uhr mehrere Kunden an. Die Polizisten sprachen Platzverweise aus, die die männlichen Beteiligten auch befolgten. Nur eine Dortmunderin (17) kam dieser mehrfach ausgesprochenen Aufforderung nicht nach. Daraufhin nahmen die Beamten die Jugendliche mit zur Wache. Dabei leistete die 17-Jährige erheblichen Widerstand und sprach üble Beleidigungen aus. Darüber hinaus versuchte sie während der Fahrt, einem Polizeibeamten einen Kopfstoß zu versetzen. In der Wache trat die junge Dortmunderin mit einem Springerstiefel, an dem sich eine Stahlkappe befand, gegen das Bein einer Polizistin. Die Kommissarin wurde dadurch leicht verletzt, blieb aber dienstfähig. Ein durchgeführter Alkoholtest bei der rabiaten Person ergab einen Wert von knapp 1,6 Promille.

Quelle: PM der Polizei Bochum vom 16.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.