Speyer (RLP): Widerstand nach Trunkenheitsfahrt

Ein 57-jähriger Radfahrer stürzte am Mittwoch, gegen 14.30 h, in der Straße Im Erlich aufgrund seines Trunkenheitsgrades zu Boden als er gerade einen Bordstein hochfahren wollte. Einen von den hinzu gerufenen Polizeibeamten angebotenen Alkotest konnte der Radler nicht durchführen. Aufgrund dessen sollte er zur Blutentnahme zur Dienststelle gebracht werden. Dagegen sträubte er sich und leistete Widerstand in dessen Verlauf er einer Polizistin heftigst gegen das Schienbein trat und sie damit verletzte. Der Mann konnte schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Ihm wurde später eine Blutprobe entnommen. Wegen seines Zustandes wurde er bis zur Ausnüchterung in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Quelle: PM des PP Rheinpfalz vom 16.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.