Soest (NRW): Beleidigung und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte

Auf Grund eines bestehenden Hausverbotes gegen einen 23-Jährigen Werler verständigte ein Elektronik-Warenhaus in der Soester Innenstadt Freitag Abend die Polizei, die den jungen Mann aus dem Ladenlokal verweisen sollte. Auf dem Transport zur Polizeiwache zur Personalienfeststellung bedrohte und beleidigte er die Beamten und wehrte sich körperlich gegen den Abtransport.

Quelle: PM der KPB Soest vom 19.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.