Duisburg (NRW): 31-jähriger randaliert und verletzt Polizisten

Ein 31-Jähriger aus Hochfeld randalierte am Samstagmorgen (18. Juni) gegen 09:30 Uhr an einer Tankstelle auf der Heerstraße. Der offensichtlich angetrunkene Mann pöbelte Kunden an und schlug einer Kassiererin (50) mit beiden Fäusten vor die Brust. Die Angestellte blieb unverletzt und alarmierte die Polizei. Währenddessen stieg der Raufbold in ein Taxi und versetzte dem Fahrer eine Ohrfeige. Auch die Polizisten, die den Täter zwecks Personalienfeststellung zur Wache transportierten, beschimpfte und bespuckte der 31-Jährige. Auf dem Weg in die Ausnüchterungszelle wehrte sich der Mann derart, dass sich ein Beamter an der Hand verletzte – er blieb jedoch dienstfähig. Nachdem der Widerspenstige seinen Rausch ausgeschlafen hatte, erwarten ihn jetzt Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle: PM der Polizei Duisburg vom 20.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.