Frankfurt / Main (Hessen): Polizeibeamter bei Verkehrskontrolle verletzt

Ein 27 Jahre alter Polizeibeamter wurde gestern Abend um 22.05 Uhr bei dem Fluchtversuch eines jugendlichen Rollerfahrers im Bahnhofsviertel verletzt.

Der 16-jährige Rollerfahrer und sein 14 Jahre alter Mitfahrer hatten versucht sich durch Flucht einer bevorstehenden Verkehrskontrolle zu entziehen. Dabei fuhren sie einen der Kontrollbeamten um und kamen selbst zu Fall. Der Beamte erlitt Prellungen und Schürfwunden, die in einem Krankenhaus ambulant versorgt werden mussten. Seinen Dienst konnte er allerdings danach nicht mehr fortsetzen.

Der Rollerfahrer und sein Sozius verletzten sich durch den Sturz ebenfalls. Beide benötigten jedoch keine ärztliche Behandlung. Sie wurden festgenommen und zum Revier verbracht. Wie sich herausstellte war der Roller entwendet, das Kennzeichen manipuliert und der Fahrer hatte keinen Führerschein. Die beiden Jugendlichen wurden nach Abschluss der Maßnahmen den Eltern überstellt.

Quelle: PM des PP Frankfurt / Main vom 20.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.