Wolfsburg (Niedersachsen): Polizeibeamte beleidigt und Widerstand geleistet

Im Polizeigewahrsam endete für einen 33 Jahre alten und einen 18 Jahre alten Mann aus Wolfsburg der gestrige Abend. Bürger hatten gegen 21.45 Uhr die Polizei alarmiert, dass sich am Schillerteich verdächtige Personen herumtreiben würden. Die Polizei ging den Hinweisen nach und traf auf die beiden Wolfsburger, die die Beamten mit „Bullenschweine“ und anderen Beleidigungen empfingen. Da die Beteiligten unter Alkoholeinfluss standen erhielten sie von den Ordnungshütern einen Platzverweis dem sie allerdings nicht nachkamen. Stattdessen nahmen die Beleidigungen an Häufigkeit und Intensität noch zu. Als die beiden angetrunkenen Männer noch Handgreiflich wurden war es mit der Geduld der Beamten vorbei: Sie nahmen beide Pöbler mit auf die Polizeiwache und führten einen Atemalkoholtest durch: 1,38 und 1,88 Promille. Da die beiden polizeilich bekannten Hitzköpfe auch unter Drogen oder Medikamenteneinfluss standen, durften sie die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen, wo sie ihren Rausch ausschlafen konnten. Beide erwarten nun Anzeigen wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle: PM der PI Wolfsburg vom 29.06.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.