Bergneustadt (NRW): Ruhestörung beseitigt

Weil ein 31-jähriger Mann aus Waldbröl das Ruhe- und Harmoniebedürfnis der Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Straße Schöne Aussicht in Bergneustadt gröblich missachtete, wurde die Polizei am Donnerstag (30.06.) um 15:00 Uhr um Hilfe gebeten. Die Beamten konnten nach ihrem Eintreffen am Einsatzort schnell einen Mann als Störenfried identifizieren, der sich auf einer Wiese vor dem Haus aufhielt und die Wohngegend mit seiner Musikanlage beschallte. Der 31-Jährige, der zu Besuch bei einem Bekannten war, stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss und hatte zu keinem Zeitpunkt vor, den Anweisungen der Ordnungshüter Folge zu leisten. Im Rahmen einer Personalienfeststellung griff der hochaggressive Mann die Beamten an, in dem er versuchte, sie mit Faustschlägen und Fußtritten zu verletzen. Letztlich musste ein Strahl Pfefferspray aushelfen, um den Widerstand des Waldbrölers zu beenden. Mit Hilfe einer weiteren Streifenwagenbesatzung wurde er ins Polizeigewahrsam gebracht. Nachdem die Situation vor Ort geklärt war, hatten somit alle wieder ihren Frieden: Die Bewohner auf dem Hackenberg und der 31-Jährige in seiner Gewahrsamszelle. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an und leiteten ein Strafverfahren ein.

Quelle: PM der KPB Oberbergischer Kreis vom 01.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.