Duisburg (NRW): Zwei Polizisten verletzt

Kripobeamte wollten am Dienstag (5. Juli) gegen 15:00 Uhr einen 21-jähriger Duisburger auf der Schmalen Gasse im Dellviertel festnehmen, da gegen ihn Haftbefehl vorlag. Der Gesuchte flüchtete mit seinem Fahrrad, konnte jedoch schnell in Höhe der Wallstraße gestellt werden. Am Boden liegend trat und schlug er nach den Beamten, um sich seiner Festnahme zu entziehen. Mit Unterstützung weiterer Kollegen gelang es schließlich, ihn auf dem Boden zu fesseln. Dabei erlitt ein Beamter leichte Verletzungen, blieb allerdings dienstfähig. Anders eine Beamtin, die am gleichen Tag gegen 20:50 Uhr zur Unterstützung einer Krankenwagenbesatzung auf der Emmericher Straße in Obermeiderich eingesetzt war. Diese hatte um Hilfe gebeten, weil sie eine 40 Jahre alte Patientin nicht bändigen konnte. Sie sollte in eine Klinik nach Oberhausen transportiert werden. Während der Fahrt versuchte die Frau im Krankenwagen mehrfach den Sicherheitsgurt zu lösen und verletzte die Polizistin, die das verhindern wollte, so an der Hand, dass sie nicht mehr dienstfähig war.

Quelle: PM des PP Duisburg vom 06.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.