Bielefeld (NRW): Flüchtiges 16jähriges Mädchen tritt und beißt um sich – 2 Polizisten verletzt

Am 7.7. gegen 03.30 Uhr wurden Polizeibeamte im Bereich des Jahnplatzes auf ein junges Mädchen aufmerksam, dass beim Anblick der Polizisten zu flüchten versuchte. Noch auf dem Jahnplatz konnte sie angehalten werden. Dennoch versuchte sie weiter wegzulaufen. Anschließend wehrte sie sich gegen das Festhalten der Beamten mit Schlägen und Tritten. Dabei wurde ein Beamter im Unterleib getroffen. Als das Mädchen nun mit großer Kraftanstrengung gefesselt werden sollte, schlug und trat sie erneut um sich. Darüber hinaus versuchte sie mehrfach, einem Beamten in die Hand zu beißen. Nur mit Unterstützungskräften gelang es, die „junge Wilde“ zu bändigen und zu fesseln. Danach wurde sie in das Polizeigewahrsam gebracht. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die 16jährige zur Ingewahrsamnahme ausgeschrieben war, weil sie wiederholt aus verschiedenen Jugendeinrichtungen der Stadt Bielefeld geflüchtet war. Der Notdienst des Jugendamtes Bielefeld wurde informiert. Durch diesen wurde der Kriseninterventionsdienst Bielefeld informiert, der sich ab heute 05.00 Uhr um die 16jährige kümmert.

Quelle: PM des PP Bielefeld vom 07.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.