Ahaus (NRW): Fahrraddieb beißt Kommissaranwärterin

Am Sonntagnachmittag wurde die Polizei durch einen aufmerksamen Zeugen über einen Fahrraddiebstahl informiert. Der Zeuge hatte ein junges Pärchen dabei beobachtet, wie es sich auffällig mehrere Fahrräder am Fahrradständer des Bahnhofs angesehen hatte, bevor es eines aus dem Ständer zog und damit Richtung Fuistingstraße davon fuhr. Durch die detaillierte Beschreibung des Zeugen konnten die Polizeibeamten die beiden Diebe am Kreisverkehr Wessumer Straße/Königstraße anhalten und kontrollieren. Der junge Mann, ein 19-Jähriger aus Stadtlohn, konnte sich nicht ausweisen. Als er zur Personalienfeststellung mitgenommen werden sollte, schlug und trat er wild auf die Beamten ein. Einer Kommissaranwärterin, die zur Zeit ihr Praktikum bei der Polizei in Ahaus absolviert, biss er ins Bein. Die junge Mann und seine Begleitung, eine 18-jährige Frau aus Stadtlohn, wurden im Anschluss zur Polizeiwache Ahaus gebracht. Sie gaben in ihrer Vernehmung zu, das Fahrrad gestohlen zu haben, um damit nach Hause zu fahren. Im Anschluss wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Diebstahls und Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte. Die Polizistin wurde durch den Biss leicht verletzt und konnte ihren Dienst weiter versehen.

Quelle: PM der KPB Borken vom 11.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.