Nürnberg (Bayern): 13-jähriger Betrunkener leistete erheblichen Widerstand

Mit mehr als 1,5 Promille im Blut leistete ein 13-jähriger Schüler am vergangenen Samstag (09.07.2011) mehreren Polizeibeamten der PI Nürnberg-West Widerstand. Vorausgegangen waren Streitigkeiten auf einer Kirchweih.

Die Beamten wurden gegen 21:15 Uhr auf den Festplatz der Bucher Kirchweih gerufen. Dort soll es nach Angaben von Zeugen zu einer Auseinandersetzung am Autoscooter gekommen sein. Wortführer soll der 13-Jährige gewesen sein.

Als ihn die Beamten ansprachen, flüchtete das Kind, konnte aber wenig später auf einem Feld eingeholt und festgehalten werden. Dabei schlug es einem Beamten ins Gesicht. Er wurde leicht verletzt, blieb aber dienstfähig.

Auch der 13-Jährige wurde durch einen auf der Flucht selbst verschuldeten Sturz leicht verletzt. Deshalb kam er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Sein bereits volljähriger Bruder wurde erreicht und begleitete ihn in die Klinik.

Der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde Meldung bezüglich des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte vorgelegt.

Quelle: PM des PP Mittelfranken vom 11.07.2011

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.