Radevormwald (NRW): Polizeibeamter verletzt

Aus einer zunächst harmlosen Rauferei zwischen einem 17 und einem 18-jährigen Radevormwalder soll sich am Freitag (08.07.) um 22:00 Uhr in der Innenstadt von Radevormwald eine Schlägerei zwischen mehreren Jugendlichen entwickelt haben. Die beiden jungen Männer sollen sich nach Zeugenaussagen zunächst im Spaß angerempelt haben, verstärkten dann jedoch ihre körperlichen Anstrengungen und schlugen schließlich wild aufeinander ein. Bei dem Versuch, die Streithähne zu beruhigen, weitete insbesondere der 17-Jährige sein Feindbild auf die Friedensstifter aus. Bei Eintreffen der Polizei wurden schließlich auch noch die Beamten durch Tritte und Beißversuche Ziel seiner Aggressionen. Der stark alkoholisierte 17-Jährige wurde auf die Polizeiwache Wipperfürth gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Polizeibeamte und Körperverletzung. Der 18-Jährige musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Auch gegen ihn wurden Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet. Ein Polizeibeamter erlitt leichte Verletzungen.

Quelle: PM der KPB Oberbergischer Kreis vom 11.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.