Reinickendorf (Berlin): Polizisten angegriffen und Einsatzfahrzeug beschädigt

Ein entdeckter Fahrraddiebstahl entwickelte sich gestern Abend im Märkischen Viertel zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf auch Polizeibeamte angegriffen wurden.
Das gegen 17 Uhr im Senftenberger Ring entwendete Fahrrad eines Neunjährigen erkannte dessen 17-jähriger Bekannter kurz vor 20 Uhr mit einem Jugendlichen darauf wieder. Dieser fuhr gerade an der Wohnanschrift des bestohlenen Kindes vorbei, worauf der 17-Jährige ihn zur Rede stellen wollte. Nachdem der mutmaßliche Fahrraddieb geflüchtet war, stellten ihn alarmierte Polizeibeamte des Abschnitts 12 wenig später in einer größeren Gruppe Jugendlicher vor dem Fontanehaus im Wilhelmsruher Damm. Nach der Festnahme des 15-Jährigen griffen mehrere Jugendliche die Polizisten mit Kopfstößen, Schlägen und Tritten an. Den leicht verletzten Beamten gelang es mit Unterstützung alarmierter Polizisten einer Einsatzhundertschaft, zwei 16-jährige Tatverdächtige festzunehmen. Der zuvor gefasste 15-Jährige konnte zudem noch als Tatverdächtiger eines versuchten Raubes vom Sonntagabend identifiziert werden.
Nach Einsatzende stellten die Beamten fest, dass ein festgenommener 16-Jähriger darüber hinaus während seiner heftigen Widerstandshandlungen einen Einsatzwagen der Polizei beschädigt hatte. Die Beamten leiteten Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung ein. Alle Festgenommenen wurden anschließend ihren Erziehungsberechtigten im Polizeiabschnitt 12 übergeben.

Quelle: PM der Polizei Berlin vom 12.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.