Moorrege (Schleswig-Holstein): Randalierender Jugendlicher

Am Freitag 22.07.2011 gegen 20:30h wurde die Polizei nach Moorrege in die Wedeler Chaussee gerufen. Hier sollen Personen Flaschen auf die Fahrbahn werfen und vor fahrende Autos springen. Diese mussten stark abbremsen, um einen Verkehrsunfall zu verhindern. Drei Streifenwagenbesatzungen wurden daraufhin zum Einsatzort entsandt. Hier trafen die Beamten auf einen offensichtlich unter Alkohol-und Drogeneinfluss stehenden Jugendlichen aus Uetersen. Nach Aussagen von Zeugen hätte dieser zuvor bereits einen anderen Jugendlichen aus Moorrege ins Gesicht geschlagen und eine 39 jährige Moorregerin beleidigt. Als der Jugendliche durch die Polizei zur Wache verbracht werden sollte, wollte dieser die Beamten angreifen. Dies konnten die eingesetzten Polizeibeamten glücklicherweise rechtzeitig verhindern. Der Jugendliche wurde anschließend zur Polizeistation nach Uetersen verbracht. Auf der Fahrt dorthin wurden die Beamten von dem 17-jährigen massiv beleidigt und bedroht. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Jugendliche von seinem Vater auf der Wache abgeholt. Nun muss sich der Jugendliche wegen einer ganzen Reihe von Straftaten u.a Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Betroffene Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich mit der Polizei in Uetersen unter der Telefonnummer: 04122-70530 in Verbindung zu setzen.

Quelle: PM der PD Bad Segeberg vom 24.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.