Werdau (Sachsen): Vier Pkw beschädigt und Polizeibeamte verletzt

Wahrscheinlich alkoholbedingt legte ein 21-Jähriger am frühen Mittwochmorgen ein unübliches Verhalten an den Tag.
Er war gegen 0:30 Uhr mit einem Opel auf der Straße der Selbsthilfe unterwegs und stieß mit der linken Fahrzeugseite zuerst gegen einen geparkten VW. Dann streifte er einen Peugeot und in der weiteren Folge einen Trabant. Gesamtschaden: ca. 10.500 Euro.
Anschließend fuhr der junge Mann noch 30 Meter weiter, bis die Lenkung des Opels ihren Dienst versagte. Daraufhin flüchtete der 21-Jährige und versteckte sich in einer Gartenlaube.
Gegenüber den herbeigerufenen Beamten zeigte sich der Mann sofort aggressiv und trat um sich, wobei er zwei Polizeibeamte leicht verletzte. Der folgend durchgeführte Alkoholtest machte das Verhalten etwas plausibler, er zeigte 2,14 Promille an. Gegen den 21-Jährigen wurden Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Widerstand gegen Polizeibeamte erstattet.

Quelle: PM der PD Südwestsachsen vom 27.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.