Ottensheim (OÖ): Widerstand gegen die Staatsgewalt – Festnahme

Bei der Polizei langten am 28.07.2011 um 08:20 Uhr mehrere Notrufe ein, dass eine offensichtlich alkoholisierte männliche Person auf der B 127, Gmde. Ottensheim, auf der Strasse unterwegs sei.

Die eintreffenden Beamten nahmen eine Person (ein 17-Jähriger aus Ottensheim) wahr, die auf dem rechten Fahrstreifen ging und dadurch die nachkommenden Fahrzeuge behinderte, da sie den ganzen Fahrstreifen brauchte,
Aufgrund dessen entfernten die Beamten den jungen Mann von der Fahrbahn und versuchten anschließend die Identität der Person festzustellen. Dabei versuchte der Mann sich der Anhaltung zu entziehen, zeigte ein aggressives und unkooperatives Verhalten und ging zum tätlichen Angriff auf einen Beamten über.

Daraufhin wurde von einem Beamten die Festnahme ausgesprochen. Dabei leistete der 17-Jährige Widerstand, begann wild um sich zu schlagen und versuchte sich erneut, der Anhaltung zu entziehen. Vor dem Abtransport führte der er noch Fußtritte gegen das Schienbein eines Beamten aus.
Nach der Personsdurchsuchung führte der Verdächtige erneut Angriffe gegen die Beamten aus, bespuckte und beschimpfte diese. Nach Verständigung eines Arztes wurde der Bursch ins WJKH Linz überstellt. Ein bei ihm durchgeführter Alkotest verlief positiv.

Quelle: Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Oberösterreich vom 28.07.2011

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.