Schwanewede (Niedersachsen): Widerstand nach Ruhestörung

Bewohner eines Hauses in der Ostlandstraße beschwerten sich in der Nacht zum Samstag bei der Polizei wegen ruhestörendem Lärm. Die Beamten der Polizei Osterholz-Scharmbeck machten schnell eine Geburtstagsparty im Tannenberger Weg für die überlaute Musik ausfindig. Der Veranstalter sagte der Polizei zu, die Musik leiser zu stellen, was er auch tat. Der Lärmpegel durch das Gröhlen der alkoholisierten Gäste führte jedoch zu einer erneuten Beschwerde bei der Polizei. Diese veranlassten den Veranstalter, die Party zu beenden. Hiermit erklärter sich aber ein 41jähriger Gast aus Schwanewede nicht einverstanden. Er wollte partout das Haus nicht verlassen und erhielt deshalb von den Polizeibeamten einen Platzverweis. Diesem kam er jedoch nicht nach, sodass die Polizei den Platzverweis durchsetzen wollte. Der 41-Jährige wehrte sich jedoch vehement gegen diese Maßnahme, schlug und trat nach den Beamten. Diese konnten den stark alkoholisierten Mann schließlich überwältigen und verbrachten ihn zur Dienststelle nach Osterholz-Scharmbeck. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geführt. Die Polizeibeamten wurden durch die Gegenwehr des 41-Jährigen nicht verletzt.

Quelle: PM der PI Verden/Osterholz vom 30.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.