Gelsenkirchen (NRW): Widerstand gegen Polizeibeamte

Weil sie erheblich in ihrer Nachtruhe gestört wurden, riefen Anwohner eines Hauses an der Bergmannstraße am gestrigen Samstag, gegen 21:00 Uhr, die Polizei. Bei Eintreffen an der Einsatzörtlichkeit stellten die Beamten fest, dass sich in einer Wohnung des Hauses mehrere Personen aufhielten, die erheblich alkoholisiert und sehr aggressiv waren. Sie grölten und widersetzten sich jeglicher Aufforderung zur Ruhe. Das aggressive und renitente Verhalten der Personen steigerte sich soweit, dass es trotz der Anwesenheit der Polizei zu einer Schlägerei zwischen den Personen kam. Als die Beamten die Personen trennen wollten und zwei der Beteiligten in Gewahrsam nahmen, griff einer der Anwesenden (29 Jahre) die Beamten tätlich an und versuchte, seine Kollegen zu befreien. Er schlug und trat nach den Beamten und beleidigte sie erheblich. Des Weiteren drohte er an, die Beschwerdeführer zu verprügeln. Weil er sich nicht beruhigen ließ, wurde auch er dem Polizeigewahrsam zur Ausnüchterung zugeführt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige vorgelegt.

Quelle: PM der Polizei Gelsenkirchen vom 31.07.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.