Denzlingen (BW): Unfallflüchtiger attackiert und beleidigt Polizeibeamte

Am Donnerstag, gg. 00:30 Uhr, bog ein Fahrzeugführer von der ‚Hauptstraße‘ in die ‚Bahnhofstraße‘ ab. Hierbei übersah er einen entgegen kommenden Pkw, weshalb es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich kam. Nach der Kollision stiegen beide unfallbeteiligten Fahrzeugführer aus ihrem jeweiligen Gefährt, um den entstandenen Schaden zu begutachten. Der Unfallverursacher verließ anschließend jedoch unerlaubt den Unfallort, weshalb die Polizei verständigt wurde. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnte der Flüchtige schnell ermittelt und circa eine Stunde später an seiner Wohnanschrift persönlich angetroffen werden. Im Rahmen der sich anschließenden Ermittlungen versuchte der erheblich alkoholisierte Mann, sich durch erneute Flucht der notwendig gewordenen Blutentnahme zu entziehen. Als die Beamten seine Flucht unterbanden, setzte sich der 68-jährige körperlich heftig zur Wehr. Weiterhin beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten auf üble Art und Weise. Der Mann musste deshalb mittels Handschließe geschlossen werden. Auch hier mussten die Beamten Zwang anwenden. Erst danach konnten die weiteren Ermittlungen annähernd störungsfrei vonstatten gehen.

Gegen den Aggressor wurden verschiedene Strafverfahren, unter anderem wegen ‚Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte‘, eingeleitet.

Quelle: PM der PD Emmendingen vom 04.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.