Feldatal/Groß-Felda (Hessen): Ruhestörung endete mit Widerstand gegen Polizeibeamte

Am späten Mittwochabend wurde die Polizei zu einer Ruhestörung in die Hauptstraße nach Groß-Felda gerufen. Anwohner der Straße hatten sich über den Lärm mitten in der Nacht beschwert. Als die Streife eintraf, eskalierte die Situation und aus dem lärmenden Haus warf ein Bewohner einen Blumentopf in Richtung der Beamten. Die Einsatzkräfte forderten daraufhin Verstärkung an und gingen in das Gebäude. Hier kam es zu weiteren Widerstand der alkoholisierten Ruhestörer, drei Männer und eine Frau im Alter zwischen 22 und 45 Jahre. Einer von ihnen versuchte noch mit einer Bierflasche einen Polizeibeamten anzugreifen. Der Ordnungshüter schlug mit einem Teleskopschlagstock dem Angreifer die Flasche aus der Hand. Im Anschließenden Gerangel konnten die Widerständler überwältigt und festgenommen werden. Einer der Widersacher und zwei Kollegen der Polizei wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Gießen wurde eine Blutentnahme bei allen Tatverdächtigen durchgeführt. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen, kamen die Täter wieder auf freien Fuß. Gegen die Beschuldigten wurden Anzeigen wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte erstattet.

Quelle: PM des PP Osthessen vom 04.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.