Neustadt a. d. Waldnaab (Bayern): Bei Einsatz werden zwei Polizeibeamte schwer verletzt

In den Mittagsstunden des 03.08.2011 wurden zwei Polizeibeamte bei einem Einsatz durch massive Widerstandshandlungen schwer verletzt.

Am 03.08.2011, gegen 11.00 Uhr, suchten zwei Beamte der Polizeiinspektion Neustadt a. d. Waldnaab, gemeinsam mit einer Mitarbeiterin des Landratsamtes Neustadt a. d. Waldnaab, einen 33jährigen, in Windischeschenbach wohnhaften Mann auf. Aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichtes Weiden i. d. OPf. sollte der Mann durch einen Arzt bzw. Sachverständigen untersucht werden. Beim Vollzug des Beschlusses kam es zu massiven Widerstandshandlungen des Mannes, in deren Verlauf die beiden Beamten schwer verletzt wurden. Noch im Laufe des gestrigen Tages wurde ein Beamter operiert. Ihm wurde das erste Glied des linken kleinen Fingers amputiert. Derzeit befindet er sich noch im Krankenhaus. Der zweite, bei dem Einsatz beteiligte Beamte, erlitt einen Sehnenabriss des Bizeps am rechten Arm. Er wurde im Laufe des heutigen Vormittages operiert und befindet sich ebenfalls noch im Krankenhaus. Nachdem die Beamten den Aggressor überwältigt hatten, wurde er von einer hinzugezogenen Streifenbesatzung in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

Quelle: PM des PP Oberpfalz vom 04.08.2011

Den beiden Polizeibeamten wünsche ich gute Besserung!

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.