Zell am See: Streit auf Gartenfeier eskaliert bis hin zu Biss in Polizistenhand

Gestern, gegen 22.45 Uhr, ereignete sich bei einer Gartenfeier in Zell am See ein Streit zwischen zwei Schwestern. Die beiden Schwestern (40 und 44 Jahre), schlugen mit den Fäusten gegenseitig aufeinander ein, woraufhin die 40-jährige Schwester, Kopfverletzungen unbestimmten Grades erlitt. Der 44-jährige Lebensgefährte einer Beteiligten, ging dazwischen und versuchte die Rauferei zu beenden. Im Zuge dessen erlitt der Lebensgefährte leichte Gesichtsverletzungen. In weiterer Folge wurde von einer Beteiligten die Polizei zu Hilfe gerufen, da sich die Lage vor Ort nicht beruhigte. Nachdem die Streifenbesatzungen am Vorfallsort eintrafen und den Sachverhalt aufnehmen wollten, wurden die Polizeibeamten von dem bei der vorherigen Rauferei eigentlich unbeteiligten 46-jährigen Bruder der beiden Schwestern, attackiert, wobei einem Polizeibeamten das Hemd zerrissen wurde. Der 46-Jährige wurde festgenommen. Die 44-jährige Schwester, wollte ihrem Bruder zu Hilfe kommen und versetzte einem weiteren Polizeibeamten eine Ohrfeige. Bei der anschließenden Festnahme der renitenten Frau, biss die Frau dem Polizeibeamten in die rechte Hand. Die 40-jährige Schwester wurde mit dem Roten Kreuz in das KH Zell am See verbracht.

Quelle: Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Salzburg vom 07.08.2011

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.