Nürnberg (Bayern): Zwei Polizeibeamte bei Festnahme verletzt

Ein 30-jähriger Nürnberger leistete gestern Abend (09.08.2011) bei seiner Festnahme am Nürnberger Plärrer zwei Beamten der PI Nürnberg-Mitte erheblichen Widerstand. Die Polizisten wurden dabei verletzt.

Vorausgegangen war gegen 19:15 Uhr eine Personenkontrolle des 30-Jährigen am U-Bahn-Verteiler „Plärrer“. Bei seiner Personalienfeststellung und der anschließenden Durchsuchung weigerte sich der Beschuldigte, diese erforderliche Maßnahme durchführen zu lassen. Auch mehrmaliges gutes Zureden brachte keinen Erfolg. Selbst nach Androhung des unmittelbaren Zwanges zeigte sich der zu Kontrollierende uneinsichtig und verweigerte jegliche Kooperation.

Als ihn die Beamten festhielten, riss er sich los und schlug einem Polizisten mehrfach ins Gesicht. Danach entwickelte sich eine Rangelei, in deren Verlauf der Beschuldigte zwar zu Boden gebracht, jedoch nicht beruhigt werden konnte. Letztlich gelang es aber, ihn zu fesseln und zur Dienststelle zu bringen.

Der Mann stand nach ersten Erkenntnissen unter Alkohol- und Drogeneinwirkung. Entsprechende Maßnahmen zur Feststellung dieses Verdachts wurden durchgeführt.

Die eingesetzten Beamten erlitten Prellungen, Schürf- und Platzwunden. Sie blieben aber nach ärztlicher Erstversorgung weiterhin dienstfähig.

Der 30-Jährige wird wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Quelle: PM des PP Mittelfranken vom 10.8.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.