Rheda-Wiedenbrück (NRW): Alkoholisierter Rollerfahrer leistete Widerstand

Mittwochabend (10.08.) gegen 22.40 Uhr wollten Polizeibeamte einen 24-jährigen Rollerfahrer aus Rheda-Wiedenbrück nach einem Verkehrsdelikt anhalten und überprüfen.

Der Rollerfahrer flüchtete zunächst, konnte aber wenig später im Bereich des Nordwalls angetroffen werden. Als er zur weiteren Klärung des Sachhaltes zur Polizeiwache gebracht werden sollte, leistete der Mann erheblichen Widerstand.

Da der 24-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Später stellte sich noch heraus, dass das am Roller angebrachte Versicherungskennzeichen für das Fahrzeug nicht gültig war. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Quelle: PM der Polizei Gütersloh vom 12.8.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.