Villingen (BW): Polizeibeamte beleidigt

Am Donnerstagmorgen (18.8.11) um 2 Uhr hatte eine 44-jährige Frau offensichtlich zu stark dem Alkohol zugesprochen. Die Polizei wurde zunächst zu einem Konflikt zwischen mehreren Personen in die Goldgrubengasse gerufen. Dabei fiel eine Frau auf, da sie lautstark diskutierte und sich über die einschreitende Polizei lustig machte. In der Folge wurde ihr ein Platzverweis ausgesprochen. Dies veranlasste die mit 1,86 Promille alkoholisierte Frau, die Beamten mit Kraftausdrücken zu beleidigen. „Während des Aufenthalts beim Polizeirevier kam der Frau dann ins Bewusstsein, dass bei ihr zu Hause ein minderjähriges Kind alleine sei“, weshalb eine Bekannte verständigt wurde, die sich im Weiteren um Frau und Kind kümmerte.
Quelle: PM der PD Villingen-Schwennigen vom 18.08.2011

„Während des Aufenthalts beim Polizeirevier kam der Frau dann ins Bewusstsein, dass bei ihr zu Hause ein minderjähriges Kind alleine sei“ Wie wäre es denn in Zukunft damit, sein Gehirn schon weit im Vorfeld einzuschalten und sich gar nicht erst so volllaufen zu lassen, dass man sich dermaßen aufführen muss????

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.