Langenfeld (NRW): Polizeibeamte verletzt und beleidigt

Am Sonntag, den 21.11.2011, gegen 03.30 Uhr kam es vor einer Gaststätte auf der Schneiderstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Bediensteten der Gaststätte und einem 23-jährigen Gast. Die Streitigkeiten konnten eingesetzte Polizeibeamte nur mit dem Einsatz des Pfeffersprays beenden. Nachdem der 23-jährige sich nicht beruhigen konnte, sollte er mit Handschellen gefesselt werden. Dies versuchten jedoch drei Bekannte des Mannes zu verhindern. Hierbei handelte es sich um eine 22-jährige Hildenerin und zwei Langenfelder im Alter von 24 und 20 Jahren. Das alkoholisierte Trio beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten und versuchten die Polizeibeamten wegzustoßen. Die 22-jährige trat einer Polizeibeamtin vor die Brust. Alle drei konnten überwältigt und dem Polizeigewahrsam zugeführt werden. Bei der Rangelei verletzte sich ein Beamter an der Hand. Die getretene Beamtin wurde nicht verletzt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Quelle: PM der Polizei Mettmann vom 22.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.