Wiesbaden (Hessen): 29-Jähriger leistet Widerstand

Ein 29-jähriger, wohnsitzloser Mann ist am Samstagmittag in
Polizeigewahrsam genommen worden, da er eine Maßnahme der Polizei
gestört und einem Platzverweis nicht nachgekommen ist. Zwei Beamte
waren bei einer Körperverletzung am Luisenplatz eingesetzt und gerade
dabei, die Personalien der Beteiligten aufzunehmen. Der 29-Jährige
trat dabei immer wieder dicht an die Beamten heran und provozierte
diese. Einer Aufforderung die Maßnahme nicht zu stören kam der Mann
nicht nach. Vielmehr fing er an herumzupöbeln du die Polizisten zu
beleidigen. Einem Platzverweis ignorierte der Mann und wurde
stattdessen zunehmend aggressiv. Daher wurden ihm Handfesseln
angelegt, wogegen sich der Mann mit Tritten und üblen Beleidigungen
zur Wehr setzte. Die Angelegenheit endete für den 29-Jährigen im
Polizeigewahrsam, nachdem bei ihm auf der Polizeiwache noch eine
Blutentnahme durchgeführt worden war.

Quelle: PM des PP Westhessen vom 22.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.