Berlin: 15-jährige beleidigt und verletzt zwei Polizeibeamte

Überhaupt nicht damenhaft verhielt sich gestern Nachmittag eine 15-Jährige in Neukölln. Streifenbeamte bemerkten das Mädchen gegen 14 Uhr 15 in der Jonasstraße, als sie sich dort mit zwei unbekannt gebliebenen Jugendlichen stritt. Als die Beamten schlichtend auf sie zugingen, sahen sie sich einer Vielzahl heftigster Beleidigungen ausgesetzt. Nachdem die weibliche Jugendliche ihren flegelhaften Wortschatz erschöpft hatte, lief sie davon. Die Polizisten hielten sie fest, worauf die 15-Jährige mit der Faust gegen den Kopf eines Beamten schlug und ihn dabei leicht verletzte. Selbst nachdem die Polizisten die weiter um sich schlagende Halbstarke unter Zuhilfenahme von Pfefferspray zu Boden gebracht und ihr Handfesseln angelegt hatten, trat sie weiter nach den Beamten. Nach einer Augenspülung sowie der Aufnahme ihrer Personalien wurde sie ihrer Mutter übergeben. Sie sieht nun zwei Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte entgegen. Die angegriffenen Polizisten erlitten diverse Prellungen, setzten aber ihren Dienst fort.

Quelle: PM der Polizei Berlin vom 26.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.