Heilbronn (BW): Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Ein junger Mann war am vergangenen Freitag (26.08.11) gegen 23.25 Uhr in einer Wohnung in der Wackstraße tätlich gegen seine Freundin vorgegangen. Mitbewohner hielten den jungen Mann zurück und verständigten die Polizei. Der erheblich betrunkene 30-jährige musste aufgrund seiner zunehmenden Aggressivität von eintreffenden Beamten des Polizeirevier Heilbronn geschlossen und auf dem Boden fixiert werden. Hierbei versuchte er vergeblich nach diesen zu treten. Auf dem Weg zum Streifenwagen trat er mit dem Fuß gegen ein geparktes Fahrzeug und schlug auch mit seinem Kopf gegen dieses. Letztlich versuchte er auch seinen Kopf gegen den Streifenwagen zu schlagen. Durch die Tathandlungen des Mannes waren jedoch weder Personen- noch Sachschäden zu verzeichnen. Während der gesamten Maßnahmen gegen den Mann beleidigte dieser die Polizeibeamten immer wieder mit diversen Kraftausdrücken. Der 30-jährige musste zur Ausnüchterung in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeirevier Heilbronn untergebracht werden. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

Quelle: PM der PD Heilbronn vom 27.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.