Nienburg (Niedersachsen): Drei Beamte nach Polizeieinsatz verletzt

Drei verletzte Polizisten und zwei Ingewahrsamnahmen sind die Bilanz eines Polizeieinsatzes in den frühen Morgenstunden des Samstag, 27.08.11, in Nienburg.

Gegen 05.25 Uhr meldet ein Annwohner aus der Straße „Am Ahornbusch“ über Notruf, dass durch eine alkoholisierte Personengruppe ein am Straßenrand geparkter PKW quer auf die Fahrbahn gesetzt wurde und ein Passieren nicht mehr möglich ist.

Bei Eintreffen der Polizeikräfte flüchten die Personen in ein Wohnhaus. Bei der Personalienüberprüfung kommt es zu Widerstandshandlungen. Besonders auffällig agieren zwei 20- und 21-Jährige. Die beiden amtsbekannten Nienburger beleidigen die Beamten, sind äußerst aggressiv und setzen sich körperlich erheblich zur Wehr.

Drei Polizisten werden durch Kratz- und Schürfwunden sowie infolge eingesetzten Peffersprays verletzt.

Die beiden Hauptakteure werden zur Dienststelle verbracht und verbleiben im Polizeigewahrsam. Sie haben sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Beleidigungen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten.

Quelle: PM der PI Nienburg / Schaumburg vom 29.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.