Zürich ZH: Polizist bei Kontrolle verletzt

In der Nacht auf Sonntag, 28. August 2011, kontrollierte die Stadtpolizei Zürich im Kreis 5 drei Männer. Einer der Betroffenen leistete heftige Gegenwehr und verletzte dabei einen Polizisten. Zudem versuchte er den Polizisten die Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen.

Eine Patrouille der Stadtpolizei Zürich kontrollierte bei der Verzweigung Lang-/Zollstrasse kurz vor 00:30 Uhr drei verdächtige Männer. Einer der Männer, ein 22-jähriger Tunesier, leistete dabei heftige Gegenwehr. Er versetzte einem Beamten einen Fusstritt, so dass dieser eine Handverletzung erlitt und sich im Spital behandeln lassen musste. Zudem versuchte der Verdächtige, den zwei anderen Polizisten die Schusswaffe aus dem Holster zu ziehen, was ihm jedoch nicht gelang. Der Tunesier und seine beiden Landsmänner im Alter von 24 und 26 Jahren wurden in eine Polizeiwache gebracht. Der 22-Jährige wurde wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte der Staatsanwaltschaft Zürich zugeführt. Seine beiden Begleiter wurden nach einer Überprüfung wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kantonspolizei Zürich geführt.

Quelle: PM der Stadtpolizei Zürich vom 29.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.