Zürich ZH: Regionalwache Oerlikon beschädigt und zwei Polizisten verletzt – Zeugenaufruf

In der Nacht von Sonntag auf Montag, 28./29. August 2011, warfen mehrere Personen Steine und Farbbeutel gegen das Polizeigebäude an der Gubelstrasse. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Zwei mutmassliche Täter konnten verhaftet werden. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeugen.

Gegen 02:15 Uhr vernahmen Polizisten der Regionalwache Oerlikon verdächtige Geräusche. Gleichzeitig flogen Steine und Flaschen vom höher gelegenen Schulhaus Halde gegen das Polizeigebäude. Dabei gingen mehrere Scheiben zu Bruch und diverse parkierte Autos, darunter auch Dienstfahrzeuge der Stadtpolizei, wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizisten reagierten sofort und rannten in Richtung Schulhaus. Die mehreren unbekannten Täter ergriffen beim Erscheinen der Polizisten sofort zu Fuss oder mit Fahrrädern die Flucht. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung gelang es anderen zu Hilfe geeilten Polizisten, zwei mutmassliche Täter zu verhaften. Dabei wurde ein Polizist leicht am Arm verletzt, ein zweiter zog sich bei der Verhaftsaktion eine Beinverletzung zu. Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei Schweizer im Alter von 22 Jahren. Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Vorgefallenen, an der Gubelstrasse 1 sowie beim Schulhaus Halde, Regensbergstrasse 112 und 116, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.

Quelle: PM der Stadtpolizei Zürich vom 29.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.