Tuttlingen (BW): Betrunkene Frau versucht Polizeibeamten zu beißen

Am Sonntagnachmittag hatte eine betrunkene Frau, die in einem Mehrfamilienhaus vor der Wohnung eines Nachbarn randalierte, die Polizei auf den Plan gerufen. Die  Frau klopfte fortlaufend an der Türe eines Mitbewohners, beziehungsweise gegen eine Wand im Hausflur und schrie im stark betrunkenen Zustand lautstark umher. Beim Eintreffen der Streife torkelte die Frau zurück in ihre Wohnung und wollte die Türe von innen verschließen, was die Beamten jedoch verhindern konnten. Als sie versuchten, mit der betrunkenen 33-Jährigen zu reden, konnte sich diese kaum auf den Beinen halten und schrie weiter wild umher. Da die Frau im Weiteren androhte sich selbst oder Dritten was anzutun, musste sie in Gewahrsam genommen werden. Hierzu mussten sie die Polizeibeamten festhalten und mittels Handschließen fesseln. Diese Gelegenheit nutzte die Betrunkene, um den Versuch zu unternehmen, einem der Beamten in das Bein zu beißen. Geistesgegenwärtig konnte dies jedoch von dem Polizeibeamten vereitelt werden. Die Frau musste noch an dem Nachmittag einem Arzt vorgestellt werden, der sie auf ihren psychischen Zustand hin untersuchte und in fachärztliche Aufsicht überstellte.

Quelle: PM der PD Tuttlingen vom 29.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.