Gifhorn (Niedersachsen): 25-Jähriger macht drei Beamte dienstunfähig

Zu einem Polizeieinsatz kam es am Nachmittag des 30. August in der Gifhorner Rotstraße. Dort waren ein 25-Jähriger aus Rotenburg und ein 49-Jähriger Gifhorner „aneinander geraten“. Der Mann aus Rotenburg hatte offensichtlich das Grundstück des 49-jährigen betreten, dort randaliert und schließlich auf den Mann eingeschlagen, der durch den Angriff leichte Verletzungen davontrug.

Als die herbei gerufenen Polizeibeamten den Sachverhalt klären und den 25-Jährigen nach seinen Personalien fragten, weigerte sich dieser Angaben zu seiner Person zu machen. Als er nun zwecks weiterer Klärung zur Polizeiwache verbracht werden sollte, schlug der Mann unvermittelt um sich. Dabei versuchte er mehrfach, die Beamten mit Faustschlägen am Kopf zu treffen. Einer der Beamten erhielt eine Schlag auf das Ohr. Nur mit Mühe gelang es, den Mann schließlich am Boden zu fixieren und ihm Handfesseln anzulegen. Auch hierbei schlug und trat er wie wild um sich. Der 31- und 56-jähriger Polizeibeamte zogen sich dabei Verletzungen zu. Der Mann wurde zunächst zur Wache verbracht. Ein dort durchgeführter Test am Alcomaten ergab ein Ergebnis von 2,92 Promille. Zudem bestand der Verdacht, der Mann könne Drogen konsumiert haben.

Zwei weitere Polizeibeamte verbrachten ihn in das Gifhorner Klinikum, wo dem 25-Jährigen eine Blutprobe entnommen werden sollte. Auch hier verhielt er sich äußerst aggressiv und ging die Beamten an. Er versuchte erneut mit gezielten Schlägen und Tritten, die polizeilichen Maßnahmen zu verhindern. Zudem beleidigte er die Beamten fortwährend. Auch bei den neuerlichen Widerstandhandlungen zog sich ein 35-Jähriger Polizeibeamter Verletzungen zu. Schließlich konnte der Mann überwältigt werden. Nach der Entnahme der Blutprobe wurde er dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Die drei verletzten Beamten waren im Anschluss nicht mehr dienstfähig. Sie erlitten teils heftige Prellungen an Schulter, Ellenbogen, Knien und Kopfbereich sowie Hautabschürfungen und mussten ärztlich behandelt werden.

Gegen den 25-jährigen wurden Anzeigen wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung gefertigt.

Quelle: PM der PI Gifhorn vom 31.08.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.