Rosenheim (Bayern): Herbstfest – Polizeibeamte beleidigt und mit Widerstand konfrontiert

Ein 24-Jähriger Mann aus Rosenheim sprang um 23.20 Uhr vor einem Bierzelt ohne Vorwarnung auf die Beamten der Wiesnwache zu und beleidigte sie grundlos. Als er zur Personalienfeststellung zur Wache mitgenommen wurde, stellte sich sein 22-jähriger Bruder dazwischen und wollte dies verhindern. Er schubste sogar einen Polizisten und holte mit der Hand zum Schlag aus. Den älteren der Brüder erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, den jüngeren eines wegen Widerstandes gegen die Polizeibeamten. Und beide bekamen natürlich ein Wiesnverbot.

Quelle: PM des PP Oberbayern Süd vom 01.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.