Duisburg (NRW): Polizisten von Jugendlichen attackiert

„Randalierende Jugendliche am Hülsermannshof“ lautete der Einsatzbefehl für eine Streifenwagenbesatzung in der Nacht zum Freitag (2. September) kurz nach Mitternacht. Vor Ort trafen die Beamten auf zwei 15- und einen 16-Jährigen, die zuvor an einer Gefahrenstelle auf der Straße eine Warnbake aus der Halterung gerissen und ins Gebüsch geworfen hatten. Anschließend sprangen sie auf einen geparkten Sattelzuganhänger, schlugen und traten gegen die Karosserie. Beim Anblick der Polizei flüchteten die Täter und konnten erst nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Als einer der 15-Jährigen eine Polizistin attackierte, legten die Ordnungshüter ihm Handschellen an. Unbeeindruckt davon beleidigte der Festgenommene die Polizisten aufs Übelste und versuchte sogar mit gefesselten Händen einem Beamten die Pistole zu entwenden. Die drei Jungen aus Walsum standen unter Alkoholeinfluss und kamen auf die Polizeiwache, wo ihre Eltern sie abholen mussten. Gegen die Randalierer wird jetzt ein Strafverfahren eingeleitet wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle: PM der Polizei Duisburg vom 02.09.2011

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.