Dortmund (NRW): 5 Polizeibeamte bei Demonstration verletzt

Seit 09.48 Uhr gibt es eine Sitzblockade im Bereich der Schützenstraße von ca. 50 Personen. Nach Gesprächen mit der Polizei wurde dies als Spontanversammlung bewertet. Bis auf weiteres wird diese Aktion von der Polizei geduldet.

Gegen 10.56 Uhr wurden an der Schillerstraße mehrere hundert gewaltbereite Personen Links von der Polizei angehalten, nachdem zuvor aus der Gruppierung heraus Polizeibeamte mit Steinen und Pyrotechnik beworfen wurden. Eine Person wurde nach Flachenwurf auf Polizeibeamte festgenommen. Die anderen Personen wurden mit Platzverweisen belegt und entfernten sich in Richtung Münsterstraße.

Am Sammlungsort Rechts befinden sich bisher lediglich 320 Teilnehmer. Weitere mindesten 200 Rechte sind noch auf der Anreise. Bei einer NPD-Versammlung sind es bisher lediglich 30 Personen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt sind durch gewalttätige Angriffe (Pfefferspray und Steinwurf) von Linksautonomen fünf Polizeibeamte leicht verletzt worden.

Zwei Personen wurden bisher festgenommen, davon ein Rechtsextremist aufgrund eines Haftbefehls und ein Linksautonomer Gewalttäter aufgrund eines Flaschenwurfs auf einen Polizeibeamten.

Quelle: PM des PP Dortmund vom 03.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.