Dortmund (NRW): Massive Gewalt gegen Polizeibeamte

Zurzeit befindet sich eine Gruppe von ca. 1.000 gewaltbereiten Linksextremisten, die keiner angemeldeten Versammlung angehören, im Bereich des Nordmarktes, Heroldstraße und Steinstraße. Nach massiven Angriffen auf Polizeibeamte und Einsatzfahrzeuge kam es zu ersten Schlagstockeinsätzen. Auch ein Wasserwerfer musste im Bereich der Uhlandstraße / Schillerstraße / Schützenstraße eingesetzt werden, um die Gewalttätigkeiten zu unterbinden. Die Polizei musste hart durchgreifen, um weitere Gewalttätigkeiten zu verhindern.

Im Bereich der Versammlung Rechts hat sich die Teilnehmerzahl auf bisher rund 400 Personen erhöht.

Quelle: PM des PP Dortmund vom 03.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.