Rosenheim (Bayern): Widerstandshandlungen im Rahmen des Herbstfestes

Die Beamten mussten eine ganze Reihe von körperlichen Auseinandersetzungen bearbeiten und es kam auch wieder zu Widerstandshandlungen gegen die Einsatzkräfte. So versuchte ein Rosenheimer am Freitag gegen 23.00 Uhr mit einem Maßkrug auf Ordner eines Bierzeltes einzuschlagen. Bei seiner Festnahme schlug er wie wild um sich und versuchte die Polizeibeamten zu verletzen.
Ein Polizeibeamter wurde am Samstag gegen 20.30 Uhr bei der Festnahme eines jungen Mannes sogar leicht verletzt. Der 27-Jährige Tatverdächtige hatte einen anderen Wiesnbesucher durch Hiebe verletzt. Bei der Personalienfeststellung durch die herbeigerufenen Beamten flüchtete der Schläger zu Fuß, konnte aber eingeholt und zu Boden gebracht werden. Dabei begann er mit den Füßen nach den Polizisten zu treten und versuchte sie zu beißen. Ein 27 Jahre alter Beamter wurde dabei verletzt. Gegen den aggressiven Stephanskirchner wird nun wegen Vergehen der Körperverletzung und des Widerstandes gegen die Polizeibeamten ermittelt. Nach einer Blutentnahme wurde er in Sicherheitsgewahrsam genommen und verbrachte die Nacht in einer Haftzelle.

Quelle: PM des PP Oberbayern Süd vom 04.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.