Böckingen (BW): Böckingen: Polizeieinsatz gegen Randalierer, ein Polizeibeamter verletzt

Am Samstag, 03.09.2022, in den frühen Morgenstunden gg. 01.15 Uhr, musste das Polizeirevier Böckingen im Bereich der Grünanlagen Blumhardtstraße/Eisenbahnstraße,  zunächst wegen Ruhestörung gegen eine ca. 20-köpfige Personengruppe vorgehen.

Da die bereits aufgeheizte Stimmung beim Eintreffen der Polizei sofort aggressiv wurde, musste zusätzlich eine weitere Streife der Polizeihundeführerstaffel aus Offenau angefordert werden. Ein 23-jähriger türkischstämmiger  Mann benahm sich beim Einschreiten besonders auffällig und störte durch lautes aggressives Herumdiskutieren und Aufstacheln der anderen Personen durchgehend die Amtshandlungen. Dem Mann wurde mehrmals der Gewahrsam angedroht, er war wohl auch alkoholisiert, seine Stimmung schlug immer wieder in ruhig und besonders aggressiv um. Bei der Aufnahme der Personalien weigerte sich der Mann zunächst den Anordnungen folge zu leisten, so dass ihm Handschließen angelegt werden mussten. Bei dieser Maßnahme versuchte der Mann sich zu wehren, ein Beamter erlitt hierbei Schürfwunden und Blutergüsse. Die Polizeihundeführerstaffel drängte zwischenzeitlich mit dem eingesetzten Diensthund die aggressive Personengruppe zurück. Ein weiterer Mann wurde kurzfristig festgesetzt, da er die Beamten beleidigt hatte. Schließlich konnte bei der Personalienfeststellung des Rädelsführers festgestellt werden, dass dieser bereits vor geraumer Zeit einen Widerstand gegen Polizeibeamte begangen hatte und über keinen festen Wohnsitz verfügt. Des Weiteren wurde der Mann von der Staatsanwaltschaft gesucht. Er muss nun mit einer weiteren Anzeige und evtl. mit Haft und Beendigung seines Aufenthaltes rechnen.

Quelle: PM der PD Heilbronn vom 03.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.