Konstanz (BW): Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte I

Ein 26 Jahre alter Konstanzer wurde am Sonntagmorgen, gg. 03.30 Uhr, am Bahnhofplatz in einem Bus der Stadtwerke kontrolliert und konnte keinen gültigen Fahrschein vorweisen. Auf Verlangen des Busfahrers wollte er den Bus aber auch nicht wieder verlassen, weshalb die Polizei gerufen wurde. Bei der Kontrolle wurde der Mann immer aggressiver, war verbal überhaupt nicht mehr zugänglich und schien unter Drogeneinfluss zu stehen. Als er in Gewahrsam genommen werden sollte wehrte er sich massiv und beleidigte die Einsatzkräfte.  Unter Anwendung unmittelbaren Zwangs konnte er schließlich aus dem Bus entfernt werden. Der Mann lies sich nicht beruhigen, weshalb er auf dem Boden abgelegt werden musste. Er gab erst Ruhe als er an Händen und Füßen mit  Einsatzmitteln fixiert war.

In diesem Zustand beleidigte und bedrohte der leicht verletzt gewordene Mann die Einsatzkräfte. Ein Beseitigungsgewahrsam folgte.

Quelle: PM der PD Konstanz vom 04.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.