Hoyerswerda (Sachsen): Widerstand gegen Polizeibeamte, ein Polizist leicht verletzt

Eine 20-jährige Hoyerswerdaerin erschien im Polizeirevier und erstattete Anzeige gegen ihren Freund, der sie gewaltsam daran gehindert hatte, einen Termin in der Stadt wahrzunehmen. Als die Polizisten den 27-jährigen Mann aufsuchten, stellten sie bei der Überprüfung seiner Personalien fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegt. Nach dessen Verkündung leistete er Widerstand und verletzte einen Polizisten leicht.
Die Polizei ermittelt wegen Freiheitsberaubung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle: PM der PD Oberlausitz-Niederschlesien vom 07.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.