München (Bayern): Zwei Polizeibeamte bei Personenkontrolle leicht verletzt

Ein 26-jähriger Türke wurde im Hauptbahnhof/Gleis 18 am Mittwoch, 07.09.2011, gegen 21.10 Uhr, einer Personenkontrolle unterzogen, nachdem er aus dem ICE Hamburg/München gestiegen war.
Im Rahmen der Kontrolle leistete der junge Mann Widerstand und verletzte die beiden eingesetzten Polizeibeamten.

Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten in der Innentasche seiner Jacke ein Päckchen Heroin und ein Päckchen Kokain sowie eine in Hamburg ausgestellte Fahrkarte für den ICE nach München. Die Betäubungsmittel wurden vor Ort sichergestellt.

Der 26-jährige Täter wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums gebracht.

Quelle: PM des PP München vom 09.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.