Hügelsheim (BW): Polizeibeamte wüst beschimpft und mit Widerstand konfrontiert

In der Nacht zum Freitag wurde die Polizei gegen 01.15 Uhr von einer Auseinandersetzung vor einer Gaststätte in der Straße Hochfeldring verständigt. Vor Ort wurde eine Personengruppe angetroffen, wobei eine Person eine Stichwunde am Oberschenkel aufwies. Der unter Alkoholeinfluss stehende 19-jährige Geschädigte gab gegenüber der Polizei an, dass er eine verbale Auseinandersetzung mit einem Probanden gehabt habe. In dieser Auseinandersetzung habe sich ein weiterer Aggressor eingemischt der ihm unvermittelt den Messerstich versetzt habe. Zudem habe dieser ihn bedroht, dass er ihn abstechen würde. Diese Drohungen seien auch gegen weitere Personen, die dort anwesend waren, ausgesprochen worden. Im weiteren Verlauf konnte der Aufenthalt des Tatverdächtigen in einer Wohnung eines Freundes in Hügelsheim festgestellt werden. Dort wurde der 17-jährige Jugendliche auch angetroffen. Seiner vorläufigen Festnahme widersetzte er sich in dem er Widerstand leistete, so dass er zum Transport geschlossen werden musste. Bei den weiteren erforderlichen polizeilichen Maßnahmen mussten sich die eingesetzten Beamten zudem wüste Beschimpfungen und Beleidigungen anhören. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Nach deren Abschluss werden die entsprechenden Strafanzeigen erstattet.

Quelle: PM der PD Rastatt/Baden-Baden vom 09.09.2011

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.